Information zur Ausbildung


Egal ob musikalische Früherziehung, Blockflötenunterricht, Trommelbande oder später Instrumentalunterricht - bei uns im Musikverein ist einiges geboten. 

Ab 4 Jahre

Musikalische Frühförderung ( Margit Nägele)

Nach 1-2 Jahren

Flöfantis Blockflötenunterricht (Margit Nägele)

Ab 5 Jahren

Trommelbande Alternative zum Flötenunterricht (Jürgen Zink, musikalische Bildungsstätte Bibertal).

Ab ca.8 Jahren

Erlernen eines Holz-/ Blechblasinstrument oder Schlagzeug. 

Die Ausbildung findet im Einzelunterricht statt. Den Unterricht organisieren wir und findet in der Regel in Attenhofen in unserem Gemeindehaus statt. 
Bei der Musikausbildung arbeiten wir mit der 
Musikalischen Bildungsstätte Bibertal (MusiBi) und Musikausbildung  Rothtal e. V. zusammen. 

Welches Instrument passt zu mir

Bei unserem jährlich stattfindenden Info-Nachmittag und Schülervorspiel stellen wir die verschiedenen Instrumente vor und es kann nach selbst ausprobiert werden. 

Musikgeschäfte im Umkreis bieten in der Regel Leihverträge oder Rückkaufverträge an. Bei Neukauf eines Instruments gewährt der Allgäu-Schwäbische-Musikbund einen Zuschuss. 
Sobald ein Kind die notwendigen Grundkenntnisse erlernt hat, wird es in unserer Vorstufenkapelle „WABB‘s“ und später bei der „Juka-WABB‘s“ aufgenommen. 
Die „WABB‘s“ ist unsere Gemeinschaftsjugendkapelle der Stadtkapelle Weißenhprn, sowie den Kapellen aus den Stadtteilen Wallenhausen, Attenhofen, Biberachzell und Bubenhausen. 
Wöchentlich treffen sich die Kinder zur gemeinsamen Probe. 
Bei diversen Konzerten, Festen und Auftritten können die Kinder dann ihr Erlerntes zeigen. 
Ein besonders Erlebnis sind die jährlichen Ausflüge der WABB‘s. In der Vergangenheit waren wir zum Beispiel ein Besuch im Skyline Park, Auftritte im Europapark Rust oder eine mehrtägige Reise nach Berlin dabei. 

Der Dachverband Allgäu-Schwäbischer-Musikbund(ASM) bietet für die Musikschüler je nach Leistungsstand die Bläserprüfungen D1/D2 und D3 an. Wenn ihr Kind an einer solchen Prüfung teilnehmen möchte, wird es von uns und den Musiklehrern in Theorie und Praxis darauf vorbereitet. 

Bei der Ausbildung ist ihr Kind beim ASM gemeldet und versichert. Die Mitgliedschaft ist frei und die entstehenden Unkosten werden vom Verein übernommen. 
Wir wünschen ihrem Kind bleibende Freunde an der Musik und würden uns freuen, es später in der Gemeinschaft der aktiven Musikkapelle begrüßen zu dürfen. 

Was machen wir in der Corona-Zeit

Während in "normalen" Jahren sich unsere Flöten-Kinder und auch sonst  an dem Erlernen eines Instruments interessierte  Jugendliche verschiedene Instrumente ausprobieren und kennenlernen konnten, stellen wir sie dieses Jahr in verschiedenen Videos vor.


Instrumentenvorstellung

Das "Tiefe Blech" macht den Anfang. Dazu gehören das Tenorhorn/Bariton, die Posaune und natürlich die Tuba.

 

Gefolgt vom "Hohem Blech" bestehend  aus Wald- und Flügelhörner und Trompeten.

 

Mit dabei ist auch das "Holz" mit der Klarinette und den Flöten.

 

Und zum guten Schluss das "Schlagzeug"

 

 



...und wenn ihr jetzt Interesse bekommen habt würde es uns freuen. Ihr könnt euch bei unserem Jugendleiter, Stefan Krettenauer 07309/921926 oder bei der Vorständin Margit Nägele 07309/5635 melden.